19.12.2019: Kreis und Bildungseinrichtungen gründen Ehrenamts-Akademie

Ab 2020 gebührenfreie Fortbildungen für Ehrenamtliche

Oberbergischer Kreis. Mit der Ehrenamtsakademie des Oberbergischen Kreises wird es ab 2020 ein kostenfreies Fortbildungsangebot für bürgerschaftlich und ehrenamtlich Engagierte im Kreisgebiet geben. Dafür sorgen in Kooperation der Fachbereich Unterstützung des Ehrenamtes der Kreisverwaltung, die Volkshochschule Oberberg, das Katholische Bildungswerk Oberbergischer Kreis, die Familienbildungsstätte Haus der Familie und das Evangelische Erwachsenenbildungswerk durch den Kirchenkreis An der Agger. Die Kooperationsvereinbarung hierzu wurde heute (19.12.) im Kreishaus unterzeichnet.

Die Kooperationspartner haben unterzeichnet (von li. nach re.): Christph Bersch, Kreisdechant; Landrat Jochen Hagd und Jürgen Knabe, Superintendent des Ev. Kirchenkreises An der Agger (Foto: OBK)

„Die Förderung des Ehrenamts ist ein wichtiges Ziel, das der Oberbergische Kreis mit seiner Ehrenamtsinitiative Weitblick und durch die Zusammenarbeit mit den Freiwilligen im Kreisgebiet verfolgt. Mit der jetzt gegründeten Ehrenamts-Akademie schaffen wir eine Anlaufstelle zur Aus- und Weiterbildung für ehrenamtliche Helferinnen und Helfer im Oberbergischen Kreis. Die Einrichtung qualifiziert engagierte und offene Mitglieder für eine erfolgreiche und moderne ehrenamtliche Tätigkeit. Die Seminare bieten Neueinsteigern eine gute Vorbereitung für ihr Ehrenamt und geben einen Einblick in die vielen Möglichkeiten, sich für das Gemeinwohl einzusetzen. Erfahrene Ehrenamtliche können vertiefende Seminare besuchen. In den Schulungen werden auch persönliche Kontakte und Austausch untereinander gefördert.“, sagt Landrat Jochen Hagt.

Kooperationspartner der Ehrenamts-Akademie (v.l.n.r.): Thomas Dörmbach, Leiter der Familienbildungsstätte Haus der Familie in Wipperfürth; Christoph Bersch, Kreisdechant; Schulreferent Matthias Weichert; Landrat Jochen Hagt; Sylvia Asmussen, Leitung Unterstützung des Ehrenamtes; Renée Scheer, Leiterin der Volkshochschule Oberberg; Dr. Bernhard Wunder, Leiter des kath. Bildungswerks Oberberg; Maren Berges, Koordinatorin Ev. Erwachsenenbildungswerk Nordrhein e.V., Ev. Kirchenkreis An der Agger; Jürgen Knabe, Superintendent des Ev. Kirchenkreises an der Agger. (Foto: OBK)

Die Ehrenamts-Akademie Oberbergischer Kreis – Qualifizierung und Wertschätzung für Ehrenamtliche

Um Interessierten möglichst kurze Wege zu ermöglichen, werden die Fortbildungen dezentral an drei Orten im Kreisgebiet angeboten. Akademie-Orte sind das Haus der Familie in Wipperfürth, die VHS Oberberg in Gummersbach-Niederseßmar und die Ursula-Barth-Stiftung in Waldbröl.  Für dieses Angebot stellen die Bildungsträger im Rahmen der Ehrenamts-Akademie ihre Räume kostenfrei zur Verfügung. Superintendent Jürgen Knabe, Evangelischer Kirchenkreis An der Agger, betont:
„Das Ehrenamt ist der soziale Kitt der Gesellschaft. Als mündige Bürgerinnen und Bürger übernehmen Ehrenamtliche Verantwortung für das Gemeinwohl. Sie sind bereit, den eigenen Lebenshorizont zu erweitern und sich mit ihren Gaben und Fähigkeiten in den Dienst der Gesellschaft zu stellen.  Die Ehrenamts-Akademie unterstützt in guter Kooperation die Ehrenamtlichen dabei, ihre Kenntnisse zu erweitern. Die drei Träger danken zugleich mit ihren Angeboten zur Fortbildung den Menschen, die unsere Gesellschaft zu einem lebenswerten Ganzen machen.“

Kreisdechant Christoph Bersch begründet die Beteiligung des Katholischen Bildungswerkes Oberbergischer Kreis an der Ehrenamtsakademie unter anderem mit hoher Wertschätzung für ehrenamtliches Engagement: „Ehrenamtliche schauen über den Tellerrand, sie sehen Aufgaben, helfen anderen und sind Experten in vielen Bereichen. Ehrenamtliche zeigen mir ein Menschsein, das aller Ehren wert ist und ohne Einschränkung unterstützt werden sollte. Die Errichtung einer Ehrenamts-Akademie im Oberbergischen Kreis ist genau jene Unterstützung, die den vielen Ehrenamtlichen in unserer Region ganz konkret in ihren Aufgaben und in ihren Engagements hilft, weiterbringt und das Oberbergische ganz wesentlich lebens- und liebenswert macht.“

Fortbildungen sollen Spektrum von Förderung und Unterstützung abdecken

Mit Fortbildungen wird reagiert auf die Herausforderungen, die Vereine und Ehrenamtliche benennen, beispielsweise Nachwuchsprobleme und rechtliche Vorgaben. Inhaltlich sollen die angebotenen Fortbildungen ein breites Spektrum von Förderung und Unterstützung abdecken. Für 2020 sind 21 Veranstaltungen geplant. 

„Die Förderung und Unterstützung bürgerschaftlichen Engagements ist eine wichtige Grundlage für den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Mit ihrem Kursangebot leistet die VHS Oberberg als größter und vielfältigster Weiterbildungsanbieter im Oberbergischen Kreis einen nachhaltigen Beitrag dazu, ehrenamtlich Aktive bei der Ausübung dieser wichtigen und anspruchsvollen Aufgabe zu stärken und zu unterstützen.“, sagt die Leiterin des Amtes für Schule und Bildung Anke Koester.

Renée Scheer, Leiterin der VHS Oberberg ergänzt: „Wir freuen uns als Volkshochschule des Oberbergischen Kreises sehr darüber, Teil der Ehrenamts-Akademie sein zu dürfen. Sehr gerne bringen wir unsere langjährige und breitgefächerte Expertise im Weiterbildungsbereich in die Ehrenamts-Akademie ein.“

Nähere Informationen bei der Koordinierungsstelle Gesellschaftliche Entwicklung/ Unterstützung des Ehrenamtes

Sylvia Asmussen, Telefon 02261 88-1270; E-Mail sylvia.asmussen@obk.de und auf  www.obk.de/ehrenamtsakademie