Teufelskreis Sucht - Vortrag und Diskussion zu den Hintergründen von Sucht und wie damit umgegangen werden kann


Der Kurs ist abgeschlossen

Kursnr.
B2011851
Beginn
Di., 06.10.2020,
18:30 - 20:30 Uhr
Dauer
1 Termin
Gebühr
gebührenfrei; Informationen unter: info@lebensumwege.de oder rene.schultens@vhs.obk.de oder 02261 8190-26
Suchterkrankungen verändern das Leben der Betroffenen und erzeugen bei Angehörigen oft Hilflosigkeit. Egal ob Alkohol oder illegale Drogen, die Mechanismen der Suchtkrankheit sind dieselben und können ein Leben zerstören. An diesem Abend werden wir uns Fragen widmen wie:
- Was macht die Sucht eigentlich zu einer Krankheit?
- Gibt es bestimmte Anzeichen von Sucht und wie kann man diese erkennen?
- Wie kann man sich als Angehörige*r wirkungsvoll positionieren?
- Welche Hilfeangebote existieren, sowohl für Betroffene als auch für Angehörige?

Dr. Bodo Karsten Unkelbach, Chefarzt der Klinik für Suchtmedizin und Psychotherapie im ZSG Marienheide, wird in seinem Vortrag das Krankheitsbild erläutern und Wege aufzeigen, wie sowohl Betroffene als auch Angehörige sich aus dem Teufelskreis der Suchtkrankheit befreien können. Ihre Fragen und Diskussionsbeiträge sind herzlich willkommen.

Zwecks Vorbereitung der Räumlichkeiten ist eine schriftliche Anmeldung erforderlich. Informationen unter: info@lebensumwege.de oder rene.schultens@vhs.obk.de oder 02261 8190-26.

Der Zugang zur Veranstaltung ist barrierearm.

Die Veranstaltung findet in enger Zusammenarbeit mit der Fachstelle für Suchtvorbeugung des Oberbergischen Kreises statt.

Kursort


Dreibholzer Str. 23
51674 Wiehl

Kurstermine

Anzahl: 1
Datum

06.10.2020

Uhrzeit

18:30 - 20:30 Uhr

Ort

Dreibholzer Str. 23, Wiehl, Ausstellungsräume Lebens(um)wege, Dreibholzer Str. 23