Workshop Hate-Speech und Fake-News - Erkennen von und Umgehen mit Online-Anfeindungen und Falschmeldungen


Kursnr.
A2113052
Beginn
Sa., 29.05.2021,
10:00 - 13:00 Uhr
Dauer
1 Termin
Gebühr
gebührenfrei; finanziell unterstützt durch das Netzwerk gegen Rechts im Oberbergischen Kreis
Online-Anfeindungen in sozialen Netzwerken (sog. Hate-Speech) gegen Menschen, die Geflüchtete unterstützen, die gegen Rassismus und Antisemitismus eintreten oder die einfach nur die Geltung und Einhaltung von Menschenrechten einfordern, sind mittlerweile an der Tagesordnung.

Außerdem sind gerade in Bezug auf Migrant*innen und Flucht, aber auch angesichts anderer Themen wie rund um das Corona-Virus, Falschmeldungen im Netz oder in Chatgruppen immer häufiger. Von bestimmten Akteur*innen werden sie gezielt gestreut und von anderen unbedacht weiterverbreitet. Das alles kann die Nutzung sozialer Medien anstrengend bis unerträglich machen.

Wie kann ich als Nutzer*in damit umgehen? Welche Unterstützungsmöglichkeiten gibt es, wenn ich von Hate-Speech betroffen bin? Wie kann ich gegen Hate-Speech im Netz vorgehen und mich für eine angenehme, demokratische und faire Diskussionskultur einsetzen? Wie erkenne ich Desinformation und Falschmeldungen also sog. Fake-News?

In dem Workshop werden grundlegende Strategien besprochen und hilfreiche PC-Tools vorgestellt. Die Teilnehmenden probieren das Erarbeitete direkt am Computer aus, erhalten Tipps für eigene Bedarfe und entwickeln entsprechende Strategien. Ein eigener Laptop o. Ä. muss nicht mitgebracht werden.

Der Workshop wird in enger Zusammenarbeit mit dem Netzwerk gegen Rechts im Oberbergischen Kreis durchgeführt und findet im PC-Raum der VHS Oberberg statt.

Kursort


Mühlenbergweg 3
51645 Gummersbach

Kurstermine

Anzahl: 1
Datum

29.05.2021

Uhrzeit

10:00 - 13:00 Uhr

Ort

Mühlenbergweg 3, Zentrale, Volkshochschule Oberberg, Niederseßmar, Mühlenbergweg 3